Material

Oberfläche

Meterstäbe

ab 8,30 €
ab 8,30 €
ab 9,95 €
ab 5,95 €
ab 4,90 €
ab 4,90 €
ab 5,20 €
ab 3,80 €
ab 8,80 €
ab 8,80 €
ab 7,85 €

Gliedermaßstäbe, Zollstöcke, Meterstäbe

Zollstock oder Meterstab? Egal, richtig messen muss er!

Ob Zollstock, Zollstab, Meterstab, Maßstab oder in der Fachsprache Gliedermaßstab: All diese Bezeichnungen stehen für das zusammenklappbare Messwerkzeug, mit dem Handwerker und Heimwerker einfach Längen bestimmen können. Regional wird der Zollstock auch Meter, Doppelmeter, Klappmeter, Gliedergelenkstab, Schwedenmeter oder Schmiege genannt.

Gliedermaßstäbe dienen der schnellen Längenmessung, indem sie auf die erforderliche Länge ausgeklappt werden und entlang der zu messenden Strecke ausgelegt oder gehalten werden. Die Länge lässt sich dann bequem anhand der Skala auf dem Meterstab ablesen.

Wie der Zollstock zu seinem Namen kam

Der Zollstock hat seinen Ursprung bereits im Altertum. Hier war es üblich, Holzstücke in Form eines starren Stabs oder Stocks zu verwenden, um verschiedene Materialien wie beispielsweise Stoffe oder Leder abzumessen. Als Richtwert für die Längen der Holzstücke galten damals Körperteile, wie der Daumen (ein Zoll war so lang wie ein Daumen breit ist), der Fuß oder die Elle. Eine Elle entsprach zwei Fuß und ein Fuß entsprach 12 Zoll. Man nehme einen Stock unterteilt in Zoll und schon war der erste Zollstock geboren. Der Name hat sich wacker gehalten, obwohl die meisten Länder der Welt heute mit dem metrischen Maßsystem, sprich in m, cm und mm messen.

Der Zollstock im Detail

Aufbau, Länge und Material des Zollstocks

Ein Zollstock bzw. Meterstab besteht aus mehreren Gliedern, die an den Enden durch Gelenke bzw. Scharniere oder Nieten beweglich miteinander verbunden sind. Daher wird in Fachkreisen von Gliedermaßstäben gesprochen. Die Gelenke bestehen aus Stahl und verfügen über eine spezielle Federung und Einrastfunktion. Die Qualität der Gelenke trägt wesentlich dazu bei, wie genau und langlebig ein Zollstock ist.

Auseinandergeklappt haben Zollstöcke meist eine Länge zwischen 1 und 3 m. Die Länge der einzelnen Glieder liegt je nach Gesamtlänge meist bei 10 oder 20 cm, wodurch sich der Meterstab auf eine handliche Länge zusammenklappen lässt.

Zollstöcke bestehen traditionell aus Holz, je nach Hersteller werden aber auch Meterstäbe aus Kunststoff oder Metall produziert.

Maßeinteilungen und Informationen auf dem Zollstock

Je nach Hersteller und Modell variiert die Maßeinteilung. Üblicherweise ist die Skala auf einem Zollstock in cm und mm eingeteilt. Die Skala befindet sich sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite.

Bestimmte Berufsgruppen wie Tischler oder Schreiner verwenden mitunter spezielle Zollstöcke mit metrischer Einteilung auf der einen Seite und Zoll auf der anderen Seite, da Holzstärken häufig in Zollmaßen angegeben werden.

Daneben finden sich auch Zollstöcke, die zur Winkelmessung oder zur Berechnung von Durchmessern und Umfängen geeignet sind.

Neben der Skala auf dem Meterstab finden sich am vorderen Teil weitere interessante Informationen, die aus der EU-Richtlinie 2014/32/EU vom 26. Februar 2014 hervorgehen:

1. Nennlänge des Messgerätes
2. CE-Kennzeichnung
3. Metrologiekennzeichnung und Jahreszahl der Registrierung
4. Nummer der benannten Stelle
5. Genauigkeitsklasse
6. Produzent/registrierte Identifikationsmarke

Genauigkeit von Zollstöcken

Die Messgenauigkeit von Gliedermaßstäben bzw. Meterstäben wird in der EU-Richtlinie 2014/32/EU definiert. Dabei wird zwischen drei EG-Genauigkeitsklassen mit maximalen Messtoleranzen unterschieden. Die Zollstöcke von SOLA entsprechen der Genauigkeitsklasse III. Für SOLA ein absolutes Muss, um ein Qualitätsprodukt mit höchster Messpräzision bieten zu können.

Zollstöcke von SOLA

SOLA Zollstöcke aus Holz

Der Gliedermaßstab aus Holz ist ein Klassiker und wird sowohl im professionellen Bereich als auch bei Heimarbeiten häufig verwendet.
Für die Fertigung unserer SOLA Meterstäbe aus Holz kommen nur zwei Holzarten in Frage: Zum einen die nordische Glasbirke, die im rauen Klima nur sehr langsam wächst und ein hochelastisches Holz bietet. Zum anderen die Buche mit ihrem extrem harten und damit hoch abriebfesten Holz. Für die SOLA Meterstäbe aus Holz verwenden wir nur die besten 4 % eines Baumes.

Vorteil Birke: Bruchsicher und handlich. Elastisches Holz bietet eine hohe Bruchfestigkeit und ermöglicht eine dünnere Gliederstärke für kompakte Abmessungen.

Vorteil Buche: Hartes Holz bietet eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Abrieb und Verschleiß.

SOLA Zollstöcke aus Kunststoff

SOLA Meterstäbe aus Kunststoff werden aus Polyamid gefertigt und mit 25 % Glasfaser verstärkt, was speziell bei niedrigen Temperaturen die Bruchgefahr stark verringert. Ihr Plus: Die Elastizität dieses Materialgemisches gewährleistet eine enorme Langlebigkeit. Der Vorteil von Gliedermaßstäben aus Kunststoff ist die Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Flüssigkeiten und eignet sich daher ideal für Maurer oder beim Malen, Anstreichen und Gipsen.

 

Gelenke und Scharniere

Die Scharniere unserer SOLA Zollstöcke fertigen wir ausschließlich aus hochwertigem epoxidlackiertem Schwedenstahl. Er ist absolut wetterbeständig, auch unter härtesten Bedingungen, und besteht problemlos unsere Dauertests mit 15.000 Bewegungen auf Verschleiß, Schwenkbarkeit sowie Spiel. Für eine perfekte Leichtgängigkeit der Scharniere, werden diese an drei unterschiedlichen Stellen gefettet.

Lackierung und Holzschutz

Zum Abschluss werden unsere Zollstöcke aus Holz an allen Seiten, auch an Ecken, Kanten und unter den Gelenken, mit wasserlöslichem Lack zweifach tauchlackiert (klar, gelb oder weiß). Ausgehärtet durch UV-Bestrahlung, entsteht so der extrem strapazierfähige SOLA Qualitätsgliedermaßstab

100 % Kontrolle aller Zollstöcke

Wir prüfen unsere SOLA Meterstäbe in einer strengen 100-%-Kontrolle mittels Hochgeschwindigkeitskamera. Holz und Glieder werden dabei laufend kontrolliert.