Länge

Messtoleranz Standardposition

Messtoleranz Umschlagmessung

Magnet

Anwendungsfilter

Wasserwaagen

ab € 56,30
ab € 91,40
ab € 87,80
ab € 137,00
AZ
ab € 30,80
ab € 46,70
AZM
ab € 36,40
ab € 75,00
ab € 26,40
ab € 45,40
AZB
ab € 22,60
ab € 41,90

Präzise Messergebnisse - durch Wasserwaagen in höchster Qualität

Wasserwaagen sind empfindliche Messinstrumente. Nur wenn alle Bauteile optimal aufeinander abgestimmt sind, liefern sie präzise Messergebnisse. Profis am Bau schätzen die hervorragende Qualität und Langlebigkeit der SOLA Wasserwaagen. Ausstattungsmerkmale, Profilform und Features richten sich nach dem individuellen Einsatzgebiet.

Aus welchen Bauteilen besteht eine Wasserwaage?

Das markanteste Ausstattungsmerkmal von Profi-Wasserwaagen sind die Libellen - mit Flüssigkeit gefüllte Acrylglas-Gefäße, meist in Röhrenform oder mit tonnenförmigem Hohlraum, in deren Inneren sich eine Luftblase befindet.

Die Libellen beeinflussen wesentlich die Qualität des Messgerätes im Hinblick auf Präzision und Handhabung. Wasserwaagen sind meist mit einer Horizontallibelle sowie ein bis zwei Vertikallibellen ausgestattet. Die Libellen sind in einem Profil eingebaut, dessen Eigenschaften wesentlich die Qualität und Robustheit einer Wasserwaage bestimmen.

Damit eine genaue Messung möglich ist, muss das Profil hohen Anforderungen auf der Baustelle - wie Feuchtigkeit, feinem Staub, groben Verschmutzungen und Stößen - standhalten. Hochwertige Wasserwaagen besitzen ein robustes Profil aus Aluminium. Die handelsüblichen Längen liegen dabei zwischen 40 und 200 cm. Robuste, korrosionsbeständige Aluminiumlegierungen schaffen beste Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer. Eine Alternative zu Aluminium bieten hochwertige Profile aus hartem Kunststoff. 

Wasserwaagen im Premium-Segment verfügen über stoßdämpfende Endkappen an den offenen Profilseiten, die aus einem besonders elastischen 2-Komponenten-Kunststoff gefertigt sind.

Wie misst bzw. funktioniert eine Wasserwaage?

Die auch als Richtwaagen oder Maurerwaagen bezeichneten Wasserwaagen werden verwendet, um Flächen und Objekte präzise horizontal oder vertikal auszurichten. Die parallel zu den Messflächen ausgerichtete Libelle zeigt an, ob das Zielobjekt exakt justiert ist und sich in Waage befindet. Dies ist der Fall, wenn sich die Luftblase genau mittig innerhalb der Markierungsfläche befindet.

Wofür wird eine Wasserwaage eingesetzt?

Wasserwaagen sind in unterschiedlichen Längen verfügbar. Diese liegen üblicherweise zwischen 40 und 200 cm. Für den privaten Gebrauch, beispielsweise beim geraden Aufhängen eines Bilderrahmens an der Wand oder beim exakten Einstellen höhenverstellbarer Füße, reichen kurze Wasserwaagen von 40 bis 50 cm Länge aus.

Extrem kurze Miniwasserwaagen, lange Wasserwaagen bis und über 200 cm sowie Wasserwaagen mit integrierter Messung von Neigungen, Winkelgraden und Gefällen kommen überwiegend auf Baustellen zum Einsatz, z. B. wenn es um das Einziehen von Wänden, die Ausrichtung von Stahlträgern und Rohren, den Einbau von Fenstern und Türen oder den Aufbau von Maschinen geht. Die geraden Kanten klassischer Wasserwaagen werden in der Praxis häufig als Linealersatz verwendet.

Welche Arten von Wasserwaagen gibt es?

Professionelle Anwendungen stellen unterschiedliche Anforderungen an die Präzision und Eigenschaften von Wasserwaagen. SOLA bietet in einem umfassenden Sortiment für jede Herausforderung geeignete Wasserwaagen sowie praktisches Wasserwaagen-Zubehör.

Wer sich eine neue Wasserwaage zulegen möchte, hat die Wahl zwischen einer klassischen Aluminium-Wasserwaage, einer an Metallteilen haftenden Magnet-Wasserwaage, einer digitalen Wasserwaage oder digitalen Laser-Wasserwaage – jeweils mit Bluetooth-Schnittstelle, umschaltbarer Neigungsanzeige und zuschaltbarer akustischer Signalführung -, einer Präzisions-Wasserwaage mit hochempfindlichen Libellen für kleinste Abweichungen, einer extrem robusten Guss-Wasserwaage, einer gut greifbaren I-Profil-Wasserwaage, einer kompakten Miniwasserwaage, einer leichten Kunststoff-Wasserwaage, die keine Abriebspuren auf Fliesen und Steinzeug hinterlässt, einer Neigungswasserwaage mit Kreisskala zum Ablesen von Winkelgraden, Gefällen und Neigungsverhältnissen sowie einer Schlauchwaage für präzises Nivellieren in verwinkelten Raumsituationen. Viele magnetische Wasserwaagen sind dabei zusätzlich mit einer V-Nut zum Anbringen an Gerüsten und Rohren ausgestattet.

Was zeichnet SOLA Wasserwaagen aus?

Ob vertikal, horizontal, Winkel- oder Überkopfmessung: SOLA Wasserwaagen liefern auch unter schwierigsten Umgebungsbedingungen auf der Baustelle präzise Messergebnisse. Wer eine langlebige, extrem robuste und präzise Wasserwaage sucht, trifft mit den Wasserwaagen von SOLA eine solide Wahl.

Sämtliche SOLA Wasserwaagen unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle und werden vor dem Verlassen des Werkes zu 100 Prozent auf Fehlerfreiheit geprüft. Ein Blick ins umfangreiche Sortiment von SOLA lohnt sich, um die perfekte Wasserwaage zur Erfüllung der eigenen hohen Ansprüche zu finden. Unser umfangreiches Wasserwaagen-Sortiment zeichnet sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie beste Verarbeitungsqualitäten aus.

Messpräzision in jeder Lage 

Das Sortiment von SOLA umfasst die präzisesten Wasserwaagen der Welt. Die Wasserwaagen der RED Serie besitzen eine maximale Messtoleranz von 0,3 mm/m (0,017°) bei Standardmessungen und 0,5 mm/m (0,029°) bei Umschlagmessungen.

Maximale Stabilität

SOLA Wasserwaagen besitzen ein Profil aus einer hochfesten Aluminiumlegierung samt eloxierter oder pulverbeschichteter Oberflächenbehandlung oder ein Profil aus hartem Kunststoff. Das Laufmetergewicht der Wasserwaage ist ein wichtiger Indikator für die Qualität des Profils. Für SOLA Aluminium-Wasserwaagen werden nur Profile ab einem Laufmetergewicht von über 520 g/lfm verwendet.

Für das handfeste, stabile Profilgewicht sorgt die große Wanddicke des Profils, die die SOLA Wasserwaage vor täglicher Abnutzung oder Stößen schützt. Apropos Stöße: Die stoßdämpfenden Endkappen der RED Serie und BIG X Serie sind aus hochwertigem 2-Komponenten-Kunststoff gefertigt und schützen die Wasserwaagen zuverlässig bei Stürzen oder Stößen. Sie ermöglichen ein bequemes Anlegen der Wasserwaage und verhindern ein Abrutschen auf glatten Oberflächen.

SOLA FOCUS LIBELLE: PATENTIERT UND EINZIGARTIG

Das Herzstück einer SOLA Wasserwaage ist die eigens entwickelte und patentierte SOLA FOCUS Libelle. FOCUS Libellen haben keine Ringe, sondern grün eingefärbte Markierungsflächen. Diese grünen Markierungen reflektieren die Ränder der eingeschlossenen Luftblase, wodurch beim Ablesen ein viermal höherer Kontrast im Gegensatz zu herkömmlichen Ringlibellen erreicht werden kann.

Der Lupeneffekt der FOCUS Libelle vergrößert die Luftblase optisch um bis zu 60 Prozent. Dies ermöglicht ein schnelleres Ablesen, da die Bewegung der Luftblase besser ersichtlich ist. Jede FOCUS Libelle ist zudem mit einem fluoreszierenden Leuchtplättchen – ohne zusätzliche LED-Beleuchtung - ausgestattet, welches das Ablesen bei schlechten Lichtverhältnissen erleichtert.

Bei SOLA Wasserwaagen ist die Libellenflüssigkeit eingefärbt, um durch eine bessere Kontrastwirkung die Sichtbarkeit der Luftblase zu erhöhen. Die Zusammensetzung der Libellenflüssigkeit bei SOLA unterliegt einer speziellen Komposition. Sie ist antistatisch, temperaturstabil zwischen -20°C und +60°C, sie besitzt eine sehr gute Lichtbeständigkeit und verhindert zudem ein Teilen der Luftblase bei Erschütterungen.

Wichtig bei einer Libelle von höchster Qualität ist jedoch nicht nur die Flüssigkeit und die Luftblase, sondern auch das umgebende Gehäuse. Die FOCUS Libelle besteht aus bruchfestem Acrylglas und ist höchst stabil gegen Deformation. Die patentierte Ultraschall-Verschweißung sorgt dafür, dass die Libellen über Jahre hinweg absolut dicht sind. Das hohe Vertrauen in die Qualität beweist die 30-jährige Dichtheitsgarantie.